jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

kontakt

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.228.237.129 by katja on July 23, 2002 at 21:57:04:

hallo!
auf dem weg meiner bw-erweiterung bin ich nun an dem punkt angelangt, das ich zwar vieles weiß und manches spüre, doch nie wirklichen kontakt habe oder auch nur vielleicht die stimme meines guides mit sicherheit zu spüren. naja, da liegt dann wohl auch das größte problem - unsicherheit, angst...
oft habe ich das gefühl als würde ich meine natürliche begabung unterdrücken oder sie an falschen enden greifen.
meditation liegt mir nicht so, ich arbeite anders. vielleicht bin ich deswegen noch zu "unsensibel", zu unsicher? lernt man während einer meditation die welten kennen, die seelen, welche zu erkunden eine aufgabe werden kann?
ich möchte es anders erleben. realer vielleicht, klarer. auch wieder angst?
sie senden mir energie und immer wieder höre ich es sagen: wir sind ganz nah bei dir
doch ich kann sie nicht wirklich spüren, nicht sehen.
wärme spüre ich, doch sind das wirklich sie?
wie liebevoll sind sie, die guides? wie eltern?
bei denen man auch fehler machen darf?
ich brauche meinen guide so dringend! ich habe so viele fragen, die ich nur aus dem bauch heraus und für einen kurzen moment klar formulieren kann und deren antwort manchmal glasklar in meinem hirn leuchtet. total komplex aber faszinierend *g* und wahr!!!
ist das mein guide? ist dies kontakt?
wie entwickelt sich ein kontakt zur seelenfamilie?
ich brauch sie nicht immer und ich habe auch nicht immer das gefühl das sie da wären. oft denke ich kurz an verstorbene verwandte, sehe sie lachen, sag ihnen kurz "hallo". ich weiß nicht ob sie antworten. aber ich stelle es mir vor und das tut gut.
einmal hatte ich eine kurze obe. viele kleine bunte "leute" waren an meinem bett. sie entwickelten sich aus allen gegenständen heraus (krochen hervor wie heinzelmännchen *g*). sie hatten kein gesicht und doch wieder eins. ihre farben war glasklar zu erkennen und doch total verschwommen. sie waren echt niedlich!
und sagten mir noch das sie wirklich überall wären, ich müße nur richtig hinsehen.
leider war dieses erlebniss kurz und wohl auch einzigartig. waren dies mein guide in verwandlung oder vielleicht wirklich so was wie "zwerge" ???
naja, ich danke für euer bemühen
katja






Alle Antworten:

  • kontakt - Janie 13:16:08 07/24/02 (0)



(1038)


kontakt


Posted from 195.93.66.10 by Janie on July 24, 2002 at 13:16:08:
In Reply to: kontakt posted by katja on July 23, 2002 at 21:57:04:


Hallo Katja!
Ich fühle mich von Deinem Beitrag sehr angezogen,wahrscheinlich,weil mir Deine Unsicherheit nur zu bekannt vor kommt (Jeder Mensch spiegelt einem etwas wieder :-).

Zu Deinen Fragen:

>>meditation liegt mir nicht so, ich arbeite anders. vielleicht bin ich deswegen noch zu "unsensibel", zu unsicher? lernt man während einer meditation die welten kennen, die seelen, welche zu erkunden eine aufgabe werden kann?
ich möchte es anders erleben. realer vielleicht, klarer. auch wieder angst?

Die Frage ist: Was verstehst Du unter Meditation?
Meditieren heisst für mich,alle Sinne abzustellen und mich nur "treiben" zu lassen.Bei mir funktioniert das am besten mit Musik über Kopfhörer gehört.
Ich habe keine bestimmte Meditationshaltung oder Ritual oder ähnliches.
Das ist das ganze Geheimnis: Entspannung,Absichtslosigkeit,keine Erwartungen.
Meine Meditationen waren am Anfang (vor 3 Jahren das erste mal) kleine "Traumreisen".Nach und nach und mit immer mehr Übung wurden OBE's daraus,was mir anfangs gar nicht bewusst war.
Und was ich auch absolut wichtig finde: SELBSTERKENNTNIS.
Nur wenn Du Dich mit Dir selbst beschäftigt hast,Dich richtig kennen gelernt hast,wirst Du auch verstehen und unterscheiden lernen,was "Echt" ist und was nicht,wobei es KEINE Einbildungen gibt,alles ist Real,was DU erlebst.
Vertraue Deiner Wahrnehmung und mit Geduld und Übung klappt das auch.

>>sie senden mir energie und immer wieder höre ich es sagen: wir sind ganz nah bei dir
doch ich kann sie nicht wirklich spüren, nicht sehen.
wärme spüre ich, doch sind das wirklich sie?
wie liebevoll sind sie, die guides? wie eltern?
bei denen man auch fehler machen darf?

Wenn Du dieses Energie senden so wahrnimmst,dann ist es auch so.Lasse Deinen Verstand aussen vor und lerne,mit dem Herzen zu sehen.Bei jedem ist der Kontakt anders,einige hören die Guides,andere sehen sie und wieder andere fühlen.Alles drei zusammen ist auch möglich.
Ich höre und sehe meine Guides im "Geiste",reden tun sie mit mir über meine Gedanken.
Und liebevoll sind sie alle,der eine mehr,der andere weniger.Die Guides sind auch Seelen,die auf Ihre Art und Weise Ihren "Job",nämlich uns auf Plan zu halten,ausüben.
Und natürlich darfst Du Fehler machen,AUS FEHLERN LERNEN WIR AM MEISTEN.Kein Mensch ist perfekt,gestehe es Dir ein und erlaube Dir,auch Fehler zu machen,liebe Dich selbst,dann spürst Du auch die liebe Deiner Guides.

>>ich brauche meinen guide so dringend! ich habe so viele fragen, die ich nur aus dem bauch heraus und für einen kurzen moment klar formulieren kann und deren antwort manchmal glasklar in meinem hirn leuchtet. total komplex aber faszinierend *g* und wahr!!!

Na,was glaubst Du dann,ist das für ein Kontakt,hmmm?
Und bedenke,auch wenn Du Deine Guides vieles fragen willst,Du wirst die meisten Antworten selbst finden müssen.Die Guides sind nicht verantwortlich für Dein Leben,das bist Du selbst.Sie können und dürfen oftmals nicht antworten,denn dann bräuchtest du nicht hier inkarniert sein,das wäre doch viel zu einfach :-)

>>oft denke ich kurz an verstorbene verwandte, sehe sie lachen, sag ihnen kurz "hallo". ich weiß nicht ob sie antworten. aber ich stelle es mir vor und das tut gut.
einmal hatte ich eine kurze obe. viele kleine bunte "leute" waren an meinem bett. sie entwickelten sich aus allen gegenständen heraus (krochen hervor wie heinzelmännchen *g*). sie hatten kein gesicht und doch wieder eins. ihre farben war glasklar zu erkennen und doch total verschwommen. sie waren echt niedlich!

:-) das ist doch schön und selbst wenn Du es Dir nur vorstellst,dass Sie Dir antworten,wenn es Dir hilft,ist es doch ok :-).
Es fehlt Dir wirklich nur an Selbstvertrauen und mit der Zeit wirst Du sicherer und Du wirst es wissen,wann der Kontakt da ist,horche mal in Dich hinein.

>>und sagten mir noch das sie wirklich überall wären, ich müße nur richtig hinsehen.

So ist es :-),allerdings sehe ICH diese Seelken nicht mit den menschlichen Augen,sondern dem sogenannten dritten Auge,Bilder entstehen also im "Geiste".
Und Sie sind wirklich überall um uns herum :-)

Ich hoffe,ich konnte Dir ein wenig helfen,ich weiss,wie schwierig es manchmal ist,sich selbst und seinem Erlebten zu trauen.
Lass Dir Zeit und hab ein wenig Geduld,es kommt,wie es kommen soll :-)

Alles liebe
Janie


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]