jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Seelenpool ?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 195.58.186.10 by GeriKuba on July 31, 2002 at 12:56:15:

Hallo Leute, ich verfolge seit kurzem die Beiträge in diesem Forum und versuche mich in die "Materie" einzulesen. Habe ich das richtig verstanden, daß jeder belebte Körper von einer Seele übernommen wird und nach dem Tod dieses Körpers wieder zurück in eine andere Dimension wandert ? Nach einer gewissen Zeit des Aufenthaltes in dieser Dimension kann diese Seele dann wieder in einem neuen Körper reinkarnieren. Nun ist es aber so, daß die Seele eines verstorbenen normalerweise von den Seelen früher verstorbener empfangen wird. Wie kann ich mir das vorstellen, wenn doch die Seele meiner Großmutter beispielsweise bereits als neue Inkarnation wieder hier in unserer 3dim Welt existiert ? Dann würde sie ja "drüben" bereits wieder fehlen. Umgekehrt, wenn das nicht stimmt, also jeder neugeborene eine "neue" Seele bekommt, würde das ja bedeuten, daß es eben keine (!) Wiedergeburt gibt, weder körperlich noch seelisch. Wenn ihr mir jetzt sagt, das ist ja nur eine "Teilseele" sozusagen ein Stück von einer "Überseele", heißt das dann daß es nur eine "Überseele" für alle existierenden Lebewesen gibt ? Wäre ja logisch, weil wir Lebewesen ja schließlich von ein und derselben Urzelle abstammen, die sich dann geteilt hat. Wenn es aber nun mehrere "Überseelen" gibt, wieviele sind das und woher kommen die, schließlich war ja am Anfang nur eine Seele nötig, mittlerweile nach einige Milliarden Jahren der Entwicklungsgeschichte brauchen wir aber eine satte Menge davon. Also irgendwie bringe ich das Gedankengebäude nicht so recht in die Reihe, wer hilft mir meine Verwirrung ein wenig zu entwirren ?

Liebe Grüße Gerhard




Alle Antworten:



(1104)


Seelenpool ?


Posted from 195.93.72.6 by janie on July 31, 2002 at 15:09:20:
In Reply to: Seelenpool ? posted by GeriKuba on July 31, 2002 at 12:56:15:


Hallo Gerhard!
Erstmal vorweg: Schön,dass Du her gefunden hast :-)

Zwar sind all Deine Fragen schon ausführlich im Wegweiser beantwortet,aber ich weiss sehr wohl,dass am Anfang viele Fragen da sind und zuerst der Wegweiser SCHEINBAR etwas unübersichtlich ist.

>>Habe ich das richtig verstanden, daß jeder belebte Körper von einer Seele übernommen wird und nach dem Tod dieses Körpers wieder zurück in eine andere Dimension wandert ?

Jain,denn die Seele kreiert sich den Körper,in dem sie inkarnieren will,das gehört mit zum Plan jeder Seele.Die Seele sucht sich den passenden Körper,der am besten geeignet ist um die Lektionen,die Sie erleben will,zu erfahren,aus,ebenso wie die Umgebung,in der sie als Mensch leben will,die Eltern,etc.pp.
Wenn der Körper stirbt,geht die Seele in die Astralebene (es gibt Ausnahmen,siehe Ghostbelt).
Hier ist aber der IK-plan noch nicht beendet,hier beginnt der 2. Teil des Plans (auch wieder lernen,lernen,lernen ;-).Und je nachdem,wie schnell die Seele Ihr BW (Bewusstsein) erweitert,geht sie anschliessend ins Licht (siehe verschiedene Ebenen im WW).

>>Nun ist es aber so, daß die Seele eines verstorbenen normalerweise von den Seelen früher verstorbener empfangen wird. Wie kann ich mir das vorstellen, wenn doch die Seele meiner Großmutter beispielsweise bereits als neue Inkarnation wieder hier in unserer 3dim Welt existiert ?

So ist es,die Seele geht in die Ankunftsebene in der Astralebene und wird dort i.d.Regel von bereits verstorbenen Angehörigen empfangen.
Wenn eine Seele inkarniert,so sind auch viele Seelen beteiligt,die zur gleichen Seelenfamilie gehören.Diese Seelen sprechen untereinander die Pläne ab,quasi wie Schauspieler,die Ihre Rollen studieren.
Eine Reinkarnation findet erst,wenn überhaupt (die Seele entscheidet selbst,ob reik oder nicht) nach unserer Zeitrechnung ca. nach 100 Jahren statt,nämlich dann,wenn alle Seelen,die an der IK beteiligt waren,zurückgekehrt sind ins Haus.
Es gibt wenige Ausnahmen,bitte lies auch dazu im WW nach.

>>Wenn ihr mir jetzt sagt, das ist ja nur eine "Teilseele" sozusagen ein Stück von einer "Überseele", heißt das dann daß es nur eine "Überseele" für alle existierenden Lebewesen gibt ?

So,wie ich es verstanden habe,hat jede Seele Ihre eigene Überseele (korrigiert mich bitte,wenn ich hier falsch denke).Das ganze kann man sich wie eine Kette vorstellen,wo jede Perle eine Überseele darstellt.Von dieser Überseele "spalten" sich die Teilseelen ab und nach Beendigung Ihrer IK gehen alle Teilseelen wieder dahin zurück (Erläuterungen dazu findest Du im WW unter anderem unter den Suchbegriff Kopien).
Die Überseele ist ebenso,wie alles,was existiert ein Teil des
ALL-THERE-IS,Gott,Universum,Kosmos oder wie immer Du es nennen möchtest.Deine Seele (25% BW) ist somit ein Teil Deiner Überseele (100% BW),dieser Teil steht in Verbindung mit der Überseele,Deiner Überseele (oft auch als höheres Selbst bezeichnet).
(BW = Bewusstsein = Seele).

>>Also irgendwie bringe ich das Gedankengebäude nicht so recht in die Reihe, wer hilft mir meine Verwirrung ein wenig zu entwirren ?

Die Schöpfung ist auch enorm komplex und schwer zu erklären.Aber dank des Modells,welches Peter und Team erstellt haben (durch Volltrancemedien gechannelt von den Guides Sara und Napa) ist es m.E. gut gelungen,uns ein wenig bei den Fragen nach dem Jenseits zu helfen.
Bitte lies Dir in aller Ruhe das Ressort und den Wegweiser (in der Reihenfolge,und WW von 1 - 4,sonst ist es zu schwierig zu verstehen) durch und wenn Fragen sind,nur zu :-) dann frage.

Liebe Grüsse
Janie


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1105)


Seelenpool ? -- Anhang


Posted from 195.93.72.6 by Janie on July 31, 2002 at 15:32:08:
In Reply to: Seelenpool ? posted by janie on July 31, 2002 at 15:09:20:


>>Wenn es aber nun mehrere "Überseelen" gibt, wieviele sind das und woher kommen die, schließlich war ja am Anfang nur eine Seele nötig, mittlerweile nach einige Milliarden Jahren der Entwicklungsgeschichte brauchen wir aber eine satte Menge davon.

Siehe dazu,zum besseren Verständnis die Message:

http://www.jenseits-de.com/g/forums/allgem/archiv/messages0/1102.html#1104


Liebe Grüsse
Janie


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1106)


Seelenpool ? -- Anhang--sorry,falsche Url,nochmal *gg*


Posted from 195.93.72.6 by Janie on July 31, 2002 at 15:37:13:
In Reply to: Seelenpool ? -- Anhang posted by Janie on July 31, 2002 at 15:32:08:


Sorry,ich komme mit den Urls kopieren noch nicht so ganz zurecht,hier aber jetzt die richtige :-)

>>Wäre ja logisch, weil wir Lebewesen ja schließlich von ein und derselben Urzelle abstammen, die sich dann geteilt hat. Wenn es aber nun mehrere "Überseelen" gibt, wieviele sind das und woher kommen die, schließlich war ja am Anfang nur eine Seele nötig, mittlerweile nach einige Milliarden Jahren der Entwicklungsgeschichte brauchen wir aber eine satte Menge davon.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1108)


Seelenpool ?


Posted from 213.47.116.110 by Jack on July 31, 2002 at 17:00:14:
In Reply to: Seelenpool ? posted by GeriKuba on July 31, 2002 at 12:56:15:


Hallo,

ganz so ist es nicht, denn Du gehst davon aus, dass auch im Jenseits irdische Zeitbegriffe herrschen. Das ist jedoch nicht der Fall. Zwar gibt es auch im Jenseits "Zeit" im Sinne von Vorher und Nachher, aber das hat nichts mit unserer irdischen Zeit zu tun. Robert A. Monroe, der Autor dreier sehr empfehlenswerter Bücher über Jenseitsforschung durch OBE, nennt unser physisches Universum "Zeit-Raum-Illusion". Man könnte auch "Lernsimulator" dazu sagen. Die Inkarnationen müssen nicht einmal zeitlich hintereinander liegen (in physischen Zeitbegriffen gesehen), Deine nächste Inkarnation könnte z.B. durchaus ins Mittelalter oder in die Steinzeit erfolgen. Man kann eine Inkarnation durchaus mit einem Traum vergleichen: Wenn Du träumst, bist Du in Deiner eigenen Traumwelt, die ihre ganz eigenen Gesetze hat, und auch ihre eigenen Zeit- und Raumbegriffe. Unmittelbar nach dem Aufwachen erscheint Dir diese noch ganz natürlich, aber schon wenige Minuten später, wenn Du wieder voll "geerdet" bist, hast Du noch schwammige Gedankenfetzen von diesem Traum, aber Du bist außerstande, ihn in unserer Sprache verbal zu formulieren. So ähnlich ist das Verhältnis zwischen Jenseits und "Diesseits", der "Tod" ist wie das Aufwachen aus einem Traum. Es gibt allerdings schon einige Unterschiede: Das Erkennen, dass das physische Leben eigentlich nur eine Illusion war, geht viel langsamer, und die Erinnerung geht nicht verloren. Ganz im Gegenteil: Jede Erfahrung bleibt für immer gespeichert und abrufbar. Vielleicht sind Dir aus den Naturwissenschaften Mikro- und Makrokosmos ein Begriff (also z.B. jedes Atom ist für sich wieder ein kleines Universum). Nach diesem Prinzip ist die ganze Schöpfung aufgebaut, und jedes System ist wieder nur ein kleiner Teil eines Über-Systems.

Zu den Überseelen und Teilseelen: das ist nicht leicht zu verstehen, da hilft wohl nur, den Wegweiser zu lesen und auch gründlich zu "verdauen". Aber grundsätzlich: ja, wir stammen alle von einer "Über-Über-Über-...-Seele" ab, und die ist "Gott" / "All there is". Man könnte die gesamte Schöpfung auch nur als einen gigantischen "Denkvorgang" von "Gott" betrachten. Wenn Du ein spannendes Buch liest oder einen spannenden Film siehst, so spannend, dass Du das reale Leben völlig vergisst und ganz in die im Buch oder Film dargestellte Welt eintauchst, die vorübergehend für Dich real wird - das ist dann bereits so wie eine schwach ausgeprägte "Teilseele" in einer neuen "Inkarnation" (unter Hochkommas, denn etwas so Flüchtiges bezeichnet man eher als Projektion).

lg,
Jack


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]