jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Umbruch

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.83.91.132 by Anne on September 01, 2002 at 17:21:07:

Hallo!!!

Mein herz pocht. Im Moment interessiert mich eigentlich weniger das Jenseits als das Diesseits. Eure Seite macht mir Angst und fasziniert mich. je mehr ich mich mit dem Thema "Umbruch" etc. beschäftige, desto mehr Zusammenhänge fallen mir auf und ich habe ganz oft Angst den Verstand zu verlieren oder den Bezug zur Realität, denn das einzige auf das ich mich bisher verlassen konnte, ist meine Ratio.

Vor einem Jahr hat alles angefangen mit der Wiederfindung eines alten Freundes. Seit dem staht meine Welt immer mehr Kopf. Ereignisse, die kein Zufall mehr sein können. Telefonnetze, die ausfallen, damit ich anscheinend einen ganz bestimmten Schritt unternehme. Eine liebe Schwester, die sich plötzlich mit paranormalen befasst und mich über Quantensprung und dem Nichtvorhandensein der Zeit und der Wichtigkeit der Liebe informiert. Literatur, die mir in die Hände fällt. Icvh gehe zur Kur und treffe "zufällig" auf eine Ärztin, die mir sagt Zeit hätte keine Bedeutung und das Wichtigste wäre die Liebe. Die mir meine Aura wieder bewußt macht, von deren Bestehen ich eigentlich die ganze Zeit wusste, weil ich einiges im Umfeld nicht und anderes besonders gut ertragen kann. Sie empfiehlt mir "Die Prophezeiung von Celestine" und das Buch habe ich 3 Tagen durch und das mit Herzklopfen, Angst, Nervosität und dem dringenden Wunsch nicht mehr drüber nachzudenken. Und trotzdem fallen mir immer neue Sachen ein, die ich erlebt habe und geträumt- Wie z.B. ein Traum, den ich vor kurzem hatte. Kurz geschildert: Es kommt ein großes Wurmloch auf uns zu, eine Veränderung von gigantischen Ausmaßen und nur ich, meine Schwester, meine Eltern und meine Kinder wissen es und wir packen unsere paar Sachen und sind bereit zu springen in eine Welt, von der wir nichts wissen. Draußen ist Totenstille -genau wie es /// beschrieben hat- Tiere liegen tot auf der Wiese und keiner scheint zu kapieren, wie elementar das ist was passiert. Keine Ahnung, wie der Traum weitergegangen ist. Aber ich sehe ihn heute in einem ganz anderem Licht.

Ich weiß nicht, wie ihr über Tarot und so was denkt. Aber ich habe heute, als ich ganz fasziniert das Buch "Die Prohezeiung.." fertig gelesen einfach mal eine Karte gezogen: Das Rad des Schicksals".
Und nun sitze ich hier und denke: werde ich langsam verrückt? Kann man nicht alles auf die eine oder andere Art erklären, wenn man sichnur genug Mühe gibt? Und dann frage ich ich wieder: wieso muß ich weinen, wenn ich ein altes Photo des o.g. alten Freundes sehe. Wenn ich tief in mir sein ganzes Leid und seine tiefe Verlassenheit sehe?
Ziemlich zusammenhangloses Zeug, was ich hier schreibe, was? Sorry. Mußte raus.
Ich habe das komische Gefühl als ob ich einen ganz wichtigen Schritt mache, wohin auch immer. Und es macht mir Angst.

Vielleicht fällt euch ja was ein?

Anne






Alle Antworten:

  • Umbruch - Peter 19:46:34 09/01/02 (0)



(1316)


Umbruch


Posted from 66.252.193.21 by Peter on September 01, 2002 at 19:46:34:
In Reply to: Umbruch posted by Anne on September 01, 2002 at 17:21:07:


Hallo Anne,

> Kann man nicht alles auf die eine oder andere Art erklären, wenn man sich nur genug Mühe gibt?

Sicher kann man! Du musst dir nur "genug Muehe geben" und die Schoepfung studieren, und hier findest du ALLES, und sogar noch kostenlos! Nur die Muehe musst du dir selbst machen. Dir wird dann auch ein Licht nach dem anderen aufgehen, und du wirst "wissen", dass das, was du hier liest, stimmt, weil du es schon immer fuehlen konntest!

Schau, dein Problem ist typisch fuer "Realisten": unsere Erde ist nur ein kleiner Teil der gigantischen Schoepfung, aber der Mensch kann nur die materielle Ebene sehen, und so versucht er krampfhaft irdische Erklaerungen fuer jenseitige Einfluesse zu finden! Das ist genauso sinnvoll, als wollte man die Radiostation im Radio finden! Aber da ja "angesehene Wissenschaftler" im Radio suchen, ist die Suche sicher auch "hoch qualifiziert" (und dauert dann auch ewig lange....)! *lach*

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]