jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst...

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 217.226.113.144 by Sanni on September 04, 2002 at 17:21:30:

Ich war gestern abend im Chat und habe durch die Gespräche meine Angst teilweise verloren und habe die Phänomene der letzten Wochen an mich herangelassen und mich geöffnet.

Ich weiß nicht, ob es mein Guide in mir war, ich verspürte eine große Energie, es kribbelte am ganzen Körper und es war warm.

Nach der Erdung war ich müde, konnte meinen Kopf kaum bewegen und was mich erstaunte, war, daß die Energie, die ich aufnahm, sich kalt anfühlte, nachdem er meinen Körper verlassen hatte.

Ich ging ins Bett und vertraute, daß mein Guide sich mir im Traum zeigen würde.

Auf einmal flog ich, über weite, urwaldähnliche Wälder, so alt wie ich es hier noch nie gesehen habe. Es war eine Gruppe von Begleiter, die untereinander redete und ich konnte nur einen (meinen Guide?) verstehen. Er war wunderschön, in gold gehüllt... ähnlich dem Ikarus...

Ich sollte alles anschauen. Als ich nicht mehr von eigener Kraft fliegen konnte, nahm er mich in den Arm und flog mit mir weiter.

Er sagte mir, daß ich mir auf dieser bewußseinsebene Hilfe suchen müsse- es wäre sehr wichtig. Er hüllte mich mit seiner allumfassender Lieben ein (ich kann es nicht wirklich beschreiben).

Ich wurde zurück in mein Bett getragen. Ich weiß, daß es ein Chakra unter dem Bauchnabel gibt. Das war voller Energie- das habe ich noch niemals erlebt.

Mein Körper war unheimlich schwer- wie eingeschlafen. Nachdem ich Wasser trank verschwand diese Schwere langsam langsam.

Die Kernaussage war: Ich muß einen Menschen hier in dieser BW-Ebene finden, der mir hilft zu wachsen und mich unterstützt.

Die Kernfragen:
- War das mein Guide oder ein höheres Wesen?
- Warum war mir so kalt (bevor ich ins Bett ging) nach der ersten Kontaktaufnahme?

Hoffe, ich bekomme Antwort... danke im vorraus...




Alle Antworten:



(1353)


Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst...


Posted from 80.129.165.29 by th on September 04, 2002 at 23:39:30:
In Reply to: Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst... posted by Sanni on September 04, 2002 at 17:21:30:


hi sanni, :o)

nur kurz:

> Er sagte mir, daß ich mir auf dieser bewußseinsebene Hilfe suchen müsse- es wäre sehr wichtig. Er hüllte mich mit seiner allumfassender Lieben ein (ich kann es nicht wirklich beschreiben).

mir scheint, dein guide :o)) meint wohl die ebene, in der du zu der zeit gerade warst, also astral...

> Ich wurde zurück in mein Bett getragen. Ich weiß, daß es ein Chakra unter dem Bauchnabel gibt. Das war voller Energie- das habe ich noch niemals erlebt.

auf diese weise konnte dein guide mit dir kontakt aufnehmen... :o)))))))))

> Die Kernaussage war: Ich muß einen Menschen hier in dieser BW-Ebene finden, der mir hilft zu wachsen und mich unterstützt.

bist du dir sicher, dass du einen MENSCHEN finden sollst?
normalerweise müsssen wir unser wachstum alleine gestalten (die guides haben dabei natürlich so ihre ständige arbeit mit uns *g*) und wir bekommen, wenn wir uns darum kümmern immer dann hilfe, wenn es der entwicklung förderlich ist, auch von menschen.

wenn es aber gut für uns ist, keine hilfe zu bekommen, dann finden wir auch niemanden, der uns hilft.

und ich finde, du musst keinen menschen finden, denn, wenn es in deinem plan ist, dann kommst du sowieso mit einem entsprechenden menschen zusammen und sonst eben nicht. du musst also nichts. es wird geschehen, oder auch nicht.

es ist natürlich sinnvoll, den austausch mit anderen zu suchen, nur die arbeit zu wachsen, die kann dir keiner abnehmen. :o)))

nach deinem obigen satz

> Er sagte mir, daß ich mir auf dieser bewußseinsebene Hilfe suchen müsse- es wäre sehr wichtig.

scheint mir, dass dein guide die ebene meint, auf der du warst, als du kontakt mit ihm hattest... aber das wird sich schon klären...

wichtig ist, dass du dich gut jenseitig bildest, weil du so viele unliebsame erfahrungen vermeiden kannst, und dein bewusstsein erweiterst ausserdem ist es interessant :o))

ich würde dir vorschlagen, dich wirklich gründlich zuerst mit dem jenseitsressort und anschliessend mit dem wegweiser zu befassen. die links findes du oben im forum...

liebe grüsse und viel lerngewinn wünscht

thomas


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1358)


Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst...


Posted from 217.88.205.3 by Sparky on September 06, 2002 at 13:35:27:
In Reply to: Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst... posted by Sanni on September 04, 2002 at 17:21:30:


Hi Sanni,

> War das mein Guide oder ein höheres Wesen?

Ich denke es war Dein Guide. Ob Du Dir hier oder drüben Hilfe suchen sollst, ist aus Deiner Beschreibung nicht ganz ersichtlich. So wie Du es beschrieben hast, kann "Hier" bedeuten, dass Du Dir Hilfe bei Deinem Guide suchen sollst. Dazu kann aber auch diesseitige Hilfe nötig sein. Vielleicht kannst du das ja aus der Erinnerung klären oder aber beim nächsten Kontakt. Übrigens - reden wir von Kilian? :-)

- Warum war mir so kalt (bevor ich ins Bett ging) nach der ersten Kontaktaufnahme?

Wenn ich Dich recht verstehe, war es kein inneres Kälteempfinden, wie man es verspürt wenn man z.B. niedere Geister angezogen hat, sondern möglicherweise "nur" eine Minderung der Kreislauftätigkeit. Die körperliche Schwere die Du spürtest, liess Dich über einen Zeitraum fast reglos sitzen. Bei der zweiten Kontaktaufnahme wurde Dir ja auch schnell wieder warm, Du wurdest also mit Energie aufgetankt. Hab also keine Angst :-)

Liebe Grüsse
Sparky


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1361)


Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst...


Posted from 80.128.206.35 by Sanni on September 06, 2002 at 17:45:36:
In Reply to: Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst... posted by Sparky on September 06, 2002 at 13:35:27:


Danke, euch beiden für eure Unterstützung. Ich habe immer noch Angst, mal mehr, mal weniger. Aber hier passieren auch ziemlich viele "verrückte" Dinge. Nach der Kontaktaufnahme und dem "nächtlichen Ausflug", wuchs am nächsten Morgen eine vierblättrige orange Blume mitten auf dem Rasen, auf dem Grab meines Hundes, der letztes Jahr im Oktober überfahren wurde. Heute sind es schon zwei! Das ist schon sehr merkwürdig, besonders da wir in unserem Garten gar keine Blumen haben!
Vorletzte Nacht war total chaotisch! Es fing nachmittags an, nicht mehr dieses laute Klopfen, sondern ein Knacksen, aus der Decke, aus den Möbeln, von überall. Abends wurde es nicht lauter, aber dringlicher. Irgendwann im Bett sagte ich dann, ok dann komm! Ich hatte keine Angst mehr und wollte es nur noch hinter mich bringen, damit ich endlich wieder einmal schlafen konnte. Dann sah ich im Dachfenster 2 blaugraue Tropfen, sowie von rechts oben nach links unten einen Winkel in derselben Farbe. Rechtecke auch grau bis graublau, die im Zimmer schwebten. Es ging aber nicht weg auch wenn ich die Augen zu machte. Und die ganze Zeit die gesamte Wirbelsäule und den Rücken entlang wie elektrisierend! Es war dann in meinem Schlafzimmer so viel, Schatten rechts, Licht und Schatten husch vorbei am Bett, im Spiegel ich kann das gar nicht beschreiben. Ich hatte das Gefühl zig Seelen würden bei mir durchs Zimmer laufen. Und dann sah ich es! Es war wunderschön, ein Lichtpunkt, glühwürmchenhaft! Über meinem Bett, dann immer näher bei mir und als ich es fast hätte berühren können...wisch... verschwunden und alles war wieder ruhig.
Gestern hatte ich dann schon vormittags dieses leise Knacksen. Ich habe natürlich wieder diese Erdung gemacht und auch diese Schutzübung mit dem Lichtei aus dem Wegweiser. Ich fühle mich dann sicherer. Am Nachmittag war dieses Knacksen extrem, bis ich gesagt habe: ja heisst einmal, nein heisst zweimal knacksen, ok? - Seitdem gibt es Antwort. Mit meinen Fragen bin ich dann zum pc und habe das wort fenster, einen mann mit hut und ein kreuz gesehen und all diese vielen symbole versuche ich jetzt zusammenzubringen.
Manchmal denke ich vielleicht werde ich verrückt. Letzte nacht hab ich einigermassen geschlafen. Ich in der Mitte und meine Tochter rechts und mein sohn links neben mir. Ich weiss das war feige, aber nach einer woche ohne schlaf und den nächtlichen ruhestörungen, wollte und konnte ich nicht mehr.
Morgen früh wollen wir für 2 wochen in urlaub fahren, ans meer. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es dort an der nordsee genauso weiter geht, oder?*fg* Ich habe solche Angst vor den Veränderungen der nächsten Tage! Jeder Tag bringt neues. Immer wenn ich sage, gut ich bin mutig, ich wage mich weiter, kommt wieder etwas unglaubliches, was ich kaum begreifen kann! Ich weiss, wenn ich nicht so feige wäre, wäre ich schon ein Stück weiter.
Das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass es nie wieder so sein wird wie vorher Ich hab schon überlegt zum Arzt zu gehen und mir irgendwelche Beruhigungsmittel zu holen, aber das wäre sicher nur ein Aufschub, oder? Was kann denn noch alles kommen? - Könnt ihr mir das nicht wenigstens sagen? Bitte wenn das jemand liest, dann antwortet mir heute noch. Brauche noch etwas moralische Unterstützung, die ich mit in den Urlaub nehmen kann!;-)
danke, für alles, Sanni


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1365)


Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst...


Posted from 217.227.210.134 by Sparky on September 06, 2002 at 22:26:40:
In Reply to: Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst... posted by Sanni on September 06, 2002 at 17:45:36:


Hi Sanni,
was noch alles kommt, kann ich Dir leider nicht beantworten. Du stehst mit allem noch am Anfang. Versuche Dich nun erst mal zu erholen und wenn Du zurück bist, kommst Du in den Neumedialen-Chat und liest auch weiterhin im Wegweiser. Man merkt, dass Du aus Unwissenheit und Unsicherheit ängstlich bist. Angst brauchst Du keine zu haben und wenn sie Dich doch überkommt, dann erde Dich. Du weisst wie es geht und hast ja auch bereits gute Erfahrungen damit gemacht. Es ist wichtig, dass Du lernst Dich abzugrenzen. Was Du ausstrahlst kommt zurück, wie innen so aussen.
Sollte es Dir einmal zu viel werden, wende Dich an Deinen Guide. Lerne auf ihn zu hören, er wird Dich nicht überfordern. Auf die Schnelle ist das das Tröstlichste was mit einfällt. Ich hoffe, ich konnte Dich ein wenig beruhigen und Du kannst nach und nach Deinen Urlaub entspannt geniessen.
Liebe Grüsse
Sparky


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1492)


Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst...


Posted from 217.224.23.86 by sanni on September 22, 2002 at 20:42:49:
In Reply to: Erste Erfahrung nach Überwindung der Angst... posted by Sparky on September 06, 2002 at 22:26:40:


Danke für die Unterstützung. Sicher wisst ihr schon, dass ich im Urlaub nicht alleine war *fg*. Ich habe mich trotzdem erholt; lange Spaziergänge am Strand, Wattwanderungen und Sonnenuntergänge... also gute Erdung ;-). Ich war sehr fleissig und habe den ganzen Wegweiser ein 2. und dann ein drittes Mal gelesen. Ich mache jeden Tag die Erdung und neuerdings auch die Schutzübung mit der Lichtkugel. Die Schutzübung will ich eine Zeit lang beibehalten.
In den letzten Wochen hat sich viel getan! Zum Beispiel war Hoch "Kilian" die ganze Zeit über Schleswig-Holstein und somit über mir *g*. Ich hatte Besuch von einer Igelfamilie, der Hund meines Bruders liebt mich auf einmal wie verrückt und ich konnte sogar einen Schmetterling streicheln! - Aber es gibt auch anderes!
Dieses laute Klopfen und die Schritte waren nicht von Kilian! - Ich hatte dieses widerliche Wesen in mir! Als ich am Urlaubsort angekommen bin, war alles wie zu Hause! Ich hatte alles praktisch im Koffer mitgebracht! Die ersten Nächte hab ich mich dann noch terrorisieren lassen und dann bin ich eines nachts aufgewacht, ich konnte mich gar nicht bewegen, da war dieses Wesen (denke aus dem GG, es war so schwer) in mir drin! Ich wurde so wütend!!!!!!!! Mit all meiner Kraft habe ich es rausgeschmissen und ganz laut NEIIIIIIN! geschrien! JAAAAAA! schrie es als es austrat, ganz tief und unheimlich und ich konnte es sehen, männlich, neblig mit roten fürchterlichen Augen. Seit dieser Nacht herrscht Ruhe. Ich denke, es kann nichts schlimmeres kommen! Meine Angst ist jedenfalls bei weitem nicht mehr so schlimm wie vorher.
Leider hab ich noch nicht den Nerv, mit Kilian oder wie mein Guide auch immer heissen mag, Kontakt aufzunehmen. Ich weiss dass er wartet. Aber als ich das letzte Mal bei euch im Chat war und ich mich auf ihn eingelassen habe, war er bei mir und dann hab ich irgendwie den Faden verloren, ich hörte Schritte und dieses neblige Wesen mit den rot glühenden Augen kam vom Flur her ins Zimmer!
Ich muss einfach noch mehr lernen!
Es muss ja alles irgendeinen Sinn haben, warum das alles so passiert. Wenn beim Einschlafen mein Körper wie in Wellen schaukelt, ganz sacht, so als würde sich das Bett oder der Boden bewegen, wenn die Glühbirnen zerplatzen, wenn ich das Licht einschalte, wenn der Kindersitz im Auto sich nicht schliessen lässt und nach 10 endlosen Minuten wieder funktioniert und ich auf der Autobahn einem LKW mit geplatztem Reifen entgehe (auf der Hinfahrt in den Urlaub passiert) oder wenn meine Kinder sich weigern bei mir im Bett zu schlafen wegen den "leuchtenden Menschen oder den Grünen".
So, das war ein Kurzbericht der letzten beiden Wochen :-o
Ich möchte noch erwähnen, dass fast alle Personen, die mit mir im Ferienhaus waren, "etwas" wenn auch ihrem bw angepasst wahrgenommen haben. Erstaunlicherweise aber auch mein Mann, der über 600 km von mir entfernt war. Der hat in der Nacht im Haus nach möglichen Einbrechern gesucht! *lol* Ihr seht, mein Humor kommt langsam wieder!
Nun aber meine Fragen:
1. Die ganzen Ebenen sind doch räumlich nicht voneinander getrennt, oder?
Manchmal ist es so, als wenn alle Mauern und Wände verschwinden. Alles scheint sich in Nichts aufzulösen!
2. Aussen ist innen, kann mir da jemand genaueres darüber sagen, ich verstehe es als Erfahrung; schlecht erklärbar; vielleicht so wie wenn man taucht im Wasser und plötzlich an die Oberfläche kommt; alles ist wie vorher nur der Blickwinkel ist anders.

Danke für den 5. Teil des Wegweisers. Kommt gerade richtig.
Bis bald, liebe grüsse,
Sanni
Es ist schön, dass es dieses Forum gibt!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]