jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Traumdeutung

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 80.131.124.237 by U. on September 08, 2002 at 19:52:17:

Hallo,

ich bin meistens ein stiller Leser in diesem Forum. Ich weiß nicht, ob ihr dazu was sagen könnt, aber ich muss es einfach mal hier schreiben. Und zwar möchte ich über einen Traum von mir berichten, der ungefährt 1 1/2 Jahre zurückliegt. Er war etwas ganz besonderes, das weiss ich ganz genau. Nur über die Bedeutung, würde ich mich gerne mit euch austauschen. Vorab, muss ich sagen, dass es kein ALPTRAUM für mich war, auch wenn ihn zwei von meinen Bekannten dafür hielten.

Er war so: Es war Silvester und mein Mann und ich waren bei meiner Schwester in der Wohnung. Meine Eltern, mein Mann und ich saßen an einem runden Tisch. Meine Eltern lasen in der Zeitung, es war alles ganz friedlich und ruhig. Ich saß in der Runde und sah das ganze gleichzeitig aus der Vogelperspektive. Dann war ich am Fenster und sah auf der Straße jemand mit einem schönen weißen Hund spazieren gehen. Dann sah ich eine Uhr auf der 13.30 Uhr war und gleichzeitig ging die Sonne auf. Es war ganz ganz hell im Raum, obwohl ich mich wunderte, da es doch Nacht war. Dann wunderte ich mich nicht mehr darüber und ich zeichnete mit meinen Fingern das Omegazeichen in einen Grabstein. Gleichzeitig hörte ich immer wieder die Worte und sollte sie auch mir merken und sagen: Anfang und Ende ist dasselbe. Mir kommt es so vor, als hätte ich dies millionenmal gehört und gesagt bekommen.Und ich solle es auch nie vergessen.

Später am nächsten Morgen ist mir plötzlich eingefallen, dass ich um 13.30 Uhr geboren bin. Auch musste ich jemanden Fragen, was für ein Zeichen das war (ob Alpha oder Omega).

Nun, ich denke mir, dass ich an einem Silvestertag um 13.30 Uhr einmal sterben muß?? Auch sicherlich als erster von unserer Familie, da meine Eltern noch da saßen und Zeitung lasen?? Was meint ihr dazu???




Alle Antworten:



(1392)


Traumdeutung


Posted from 217.82.77.21 by Jesco on September 08, 2002 at 23:35:00:
In Reply to: Traumdeutung posted by U. on September 08, 2002 at 19:52:17:


Hallo U.

Träume zu deuten ist eine schwierige Sache für Außenstehende, da diese erstens nicht die erforderlichen Emotionen und zweitens nicht die gleichen gedanklichen Assoziationen erhalten, wenn sie über die Trauminhalte nachdenken.
Träume sollten prinzipiell immer selbst gedeutet und analysiert werden, da nur so die von den Guides beabsichtigten Informationen so weit wie möglich zum Vorschein kommen können.
Allerdings sollte man sich nicht in eine mögliche Interpretation zu sehr hineinsteigern, da man ansonsten paranoid werden könnte.
In deinem Fall scheint die Interpretation zwar schon eine wahrscheinliche darzustellen, sollte aber nicht zu ernst genommen werden.

Wichtig und einprägend erscheinende Träume sind von ÜS, Guides oder/und SF induziert und haben in der Regel die Aufgabe, meist unbewusst die sekundäre Realität (die individuelle Lebenseinstellung, Überzeugungen, (religiösen) Glauben usw.) so zu verändern, dass bestimmte Erfahrungen gemacht werden können. Bestimmte Träume, die offensichtlich auf zukünftige Geschehnisse deuten, müssen sich in der Form nicht realisieren, vielmehr sind Träume Mittel zum Zweck! (Und gehen manchmal auch mit parallel laufenden, von Guides induzierten Gefühlen einher, die wiederum bestimmte Aspekte bekräftigen) Die Zwecke sind meistens nicht vorhersehbar und sollen es auch nicht sein.


Wie gesagt, nicht zu eng sehen :-)


Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen

Alles Gute,

Jesco


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1395)


Traumdeutung


Posted from 217.229.208.124 by U. on September 09, 2002 at 19:28:21:
In Reply to: Traumdeutung posted by Jesco on September 08, 2002 at 23:35:00:


Hallo Jesco,

vielen Dank für deine Bemühungen. Nein, nein ich steigere mich auch nicht zu sehr in diesen Traum hinein, denn dann kann man wirklich wie du gesagt hast paranoid werden. Ich denke, da es ein sehr schöner, friedlicher Traum war, dass mein Wunsch erhört wurde, einmal friedlich und mit mir selbst im Reinen zu sterben (bin leider noch nicht so weit, muss noch viel lernen).

Nochmals vielen Dank U.


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]