jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

Rückfall

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 157.161.32.115 by alraune on October 17, 2002 at 06:52:57:

Hallo,

vorgestern hatte ich Geburtstag. Ich habe zwei Schwestern, sie sind 13 und 15 Jahre älter als ich, wir hatten also keine gemeinsame Kindheit. Mit der mittleren Schwester A hatte ich über viele Jahre einen sehr guten und nahen Kontakt.

Bis mir eines Tages bewusst wurde, dass meine Schwester nicht die Person ist, die ich immer glaubte - sie hat mich ganz schlimm enttäuscht und verraten. Es ist kaum möglich, hier die Details zu erörtern, es würde zu weit führen.

Vor vielen Jahre hatte ich einmal einen Traum: Er zeigte mir, wie meine Schwester A wirklich ist, mir träumte, sie sei böse, schizophren - für mich ein richtiger Schock. Der Traum liess mir tagelang keine Ruhe und beschäftigte mich sehr. Viele Jahre später, als ihr erster Mann starb, vollzog sich mit meiner Schwester A eine negative Veränderung, sie wurde boshaft, gemein - die ganze Familie stand vor einem Rätsel.

Und da musste ich dann wieder an meine Traum von damals denken, ich scheine diese Charaktereigenschaft bereits damals schon wahrgenommen zu haben, wollte es aber nicht glauben.

Noch ein Vorfall: Auch vor ein paar Jahren - nachdem meine Schwester (mir gegenüber) bereits zu "Mrs Hide" mutiert hat - ich kam ich in der Stadt aus einem Laden, in dem ich etliche Einkäufe erledigte hatte, UND da stürzte ein ganz schreckliches kleines verhutzeltes weibliches Wesen auf mich zu, fasste mich an und grüsste mich.

Ich erschrak ganz fürchterlich, wich zurück, das Entsetzen stand mir wohl im Gesicht geschrieben, UND da erst erkannte ich meine Schwester A, die ihrerseits ob meiner Reaktion ziemlich verstört war.

Dann erst erkannte ich meine Schwester A, die eine ganz gut aussehende Frau ist. Mir war das Ganze entzetzlich peinlich, meine Schwester hatte noch eine Bekannte bei sich, die Zeuge des ganzes Geschehens wurde - also insgesamt eine unmögliche, OBERpeinliche Situation für uns alle!

Also nun hat mir meine Schwester A und ihr Mann ein Geburtstagsfax geschrieben, ich habe seit Monaten mich bei meinen Schwestern nicht mehr gemeldet.

Gestern habe ich sie angerufen und mich für die Glückwünsche bedankt, aber das Gespräch, obwohl gar NICHTS Besonderes gesprochen wurde, hat mich dermassen auf den Nullpunkt gebracht, dass ich meine Medikamente erhöht habe.... Sch....

Ich will keinen Kontakt mehr mit meinen Schwestern, aber ich habe ein schlechtes Gefühl dabei, weil ich mich irgendwie verpflichtet fühle, was soll ich nur machen? Meine Schwester A legt und legte stets sehr viel Wert darauf, von allen als hilfsbereite, liebevolle und allseits beliebte Person zu gelten.

Nun muss ich mich erst wieder fangen. Heute habe ich jetzt einen "hang over" von den Medis. Bin ich doch verrückt oder was?

Ab heute möchte ich wieder mit meiner reduzierten Medidosis weiterfahren, hoffe ich schaffe das.

Ich bin froh, über jede hilfreiche Antwort,

danke im Voraus,

Alraune




Alle Antworten:



(1838)


Rückfall


Posted from 80.110.90.78 by Mad on October 17, 2002 at 07:21:18:
In Reply to: Rückfall posted by alraune on October 17, 2002 at 06:52:57:


Hallo alraune !

>vorgestern hatte ich Geburtstag. Ich habe zwei Schwestern, sie sind 13 und 15 Jahre älter als ich, wir hatten also keine gemeinsame Kindheit. Mit der mittleren Schwester A hatte ich über viele Jahre einen sehr guten und nahen Kontakt.

Happy Birthday im Nachhinein :-)))

>Bis mir eines Tages bewusst wurde, dass meine Schwester nicht die Person ist, die ich immer glaubte - sie hat mich ganz schlimm enttäuscht und verraten. Es ist kaum möglich, hier die Details zu erörtern, es würde zu weit führen.

Hmm , das kenne ich zu gut , wenn man die Augen geöffnet bekommt ...kann oft sehr schmerzvoll sein !

>Vor vielen Jahre hatte ich einmal einen Traum: Er zeigte mir, wie meine Schwester A wirklich ist, mir träumte, sie sei böse, schizophren - für mich ein richtiger Schock. Der Traum liess mir tagelang keine Ruhe und beschäftigte mich sehr. Viele Jahre später, als ihr erster Mann starb, vollzog sich mit meiner Schwester A eine negative Veränderung, sie wurde boshaft, gemein - die ganze Familie stand vor einem Rätsel.

Man muss auch bedenken , dass ein Verlust durch einen Lebenspartner/in u.U auch zu soetwas führen kann . Jeder erlebt seine Trauer anders ...ist zwar keine Rechtfertigung , aber aus der Sicht des so Erlebten schon !

>Und da musste ich dann wieder an meine Traum von damals denken, ich scheine diese Charaktereigenschaft bereits damals schon wahrgenommen zu haben, wollte es aber nicht glauben.

Bei Menschen die man liebt , übersieht man gerne BEWUSST Eigenschaften , die ihn in ein anderes Licht stellen könnten !

>Noch ein Vorfall: Auch vor ein paar Jahren - nachdem meine Schwester (mir gegenüber) bereits zu "Mrs Hide" mutiert hat - ich kam ich in der Stadt aus einem Laden, in dem ich etliche Einkäufe erledigte hatte, UND da stürzte ein ganz schreckliches kleines verhutzeltes weibliches Wesen auf mich zu, fasste mich an und grüsste mich.

>Ich erschrak ganz fürchterlich, wich zurück, das Entsetzen stand mir wohl im Gesicht geschrieben, UND da erst erkannte ich meine Schwester A, die ihrerseits ob meiner Reaktion ziemlich verstört war.

>Dann erst erkannte ich meine Schwester A, die eine ganz gut aussehende Frau ist. Mir war das Ganze entzetzlich peinlich, meine Schwester hatte noch eine Bekannte bei sich, die Zeuge des ganzes Geschehens wurde - also insgesamt eine unmögliche, OBERpeinliche Situation für uns alle!

Hmmm...hat sie sich so gehen lassen ?

>Also nun hat mir meine Schwester A und ihr Mann ein Geburtstagsfax geschrieben, ich habe seit Monaten mich bei meinen Schwestern nicht mehr gemeldet.

>Gestern habe ich sie angerufen und mich für die Glückwünsche bedankt, aber das Gespräch, obwohl gar NICHTS Besonderes gesprochen wurde, hat mich dermassen auf den Nullpunkt gebracht, dass ich meine Medikamente erhöht habe.... Sch....

Du bist enttäuscht , die Frage ist , ob du dies klären kannst !?
Liebe kann nicht einfach so gelöscht werden . Meistens ist man stärker über das Wesen eines anderen betroffen , wenn Zuneigung und Liebe gegeben ist . Versuche dir klarzumachen (einmal ohne der Schwester) ...was es ist , dass dich so auf den Nullpunkt bringt !?


>Ich will keinen Kontakt mehr mit meinen Schwestern, aber ich habe ein schlechtes Gefühl dabei, weil ich mich irgendwie verpflichtet fühle, was soll ich nur machen? Meine Schwester A legt und legte stets sehr viel Wert darauf, von allen als hilfsbereite, liebevolle und allseits beliebte Person zu gelten.

*lol*...da lese ich aber etwas herraus , dass womöglich deine "Abneigung" erklärt .
Welchen Standpunkt hattets du aus deiner Sicht im gemeinsamen Erleben ?
Wurdest du im gleichen Masse von allen so angesehen ...mit den Eigenschaften !?

>Nun muss ich mich erst wieder fangen. Heute habe ich jetzt einen "hang over" von den Medis. Bin ich doch verrückt oder was?

Medikamente haben ihren SINN und sollte auch eingenommen werden . Die Dosis aber wegen jedem Break down zu erhöhen dagegen , lehne ich ab (ausser mit Absprache des Doktors)
Du musst lernen , dass sich PROBLEME selbst nicht ständig wegschieben lassen können . Das heisst aber NICHT , dass die Medikamente nicht eingenommen werden sollten ...aber ERST nach Absprache des Doktors.

Wir alle haben unsere kleinen und grossen Lasten .....manche sind so gross , dass man gar nicht mehr weiss , woher sie kommen . Diese solltest du aber "behandeln" und dich ihnen widmen .

Wir wissen , dass alles was wir Hochemotional erleben auch zu unserem Dasein gehört . Warum aufarbeiten wir nicht lieber HIER unsere Lasten , sofern es möglich ist . Ein Versuch wäre es wert ....meistens reicht schon das kleinste ANZEICHEN der Einsicht des Gegenübers (sei es ein kleines lächeln beim Erklären aus eigener Sicht) .

>Ab heute möchte ich wieder mit meiner reduzierten Medidosis weiterfahren, hoffe ich schaffe das.

Das schaffst du bestimmt ....aber nicht , wenn du sagst möchte ich :-) Wenn du sagst , ich WERDE es reduzieren , dann sieht es gleich anders aus !

Ich wünsche Dir alles Gute und LIebe
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1841)


Rückfall


Posted from 157.161.32.115 by alraune on October 17, 2002 at 09:14:55:
In Reply to: Rückfall posted by Mad on October 17, 2002 at 07:21:18:


Lieber Mad,

wie lieb von Dir, dass Du mir so schnell antwortest. Aber ich glaube, ich muss doch noch ein wenig präzisieren, um was es geht.

>>vorgestern hatte ich Geburtstag. Ich habe zwei Schwestern, sie sind 13 und 15 Jahre älter als ich, wir hatten also keine gemeinsame Kindheit.
Mit der mittleren Schwester A hatte ich über viele Jahre einen sehr guten und nahen Kontakt.

>Happy Birthday im Nachhinein :-)))

Danke schön, Mad :).

Also meine Schwester A hat mich, als ich zur Welt kam, wie ihr eigenes Kind behandelt, Mutter war diese unnatürliche Beziehung nicht recht. Ich hing mehr an A als an allen anderen, die um mich waren, ausser vielleicht noch an meiner Grossmutter. Für A hätte ich alles gegeben, auch mein Leben, das sage ich jetzt nicht nur so, das war so. Leider habe ich viel zu spät bemerkt, dass meine Schwester A eigentlich eher egoistische Ziele verfolgte, sie hat Mutter, Schwester B und mich gegeneinander ausgespielt.

Sie hat ebenso meinen Mann und mich gegeneinander aufgehetzt. Dies geschah vor etlichen Jahren.

>>Bis mir eines Tages bewusst wurde, dass meine Schwester nicht die Person ist, die ich immer glaubte - sie hat mich ganz schlimm enttäuscht
und verraten. Es ist kaum möglich, hier die Details zu erörtern, es würde zu weit führen.

>Hmm , das kenne ich zu gut , wenn man die Augen geöffnet bekommt ...kann oft sehr schmerzvoll sein !

Stimmt, ja :(

>>Vor vielen Jahre hatte ich einmal einen Traum: Er zeigte mir, wie meine Schwester A wirklich ist, mir träumte, sie sei böse, schizophren -
für mich ein richtiger Schock. Der Traum liess mir tagelang keine Ruhe und beschäftigte mich sehr. Viele Jahre später, als ihr erster Mann
starb, vollzog sich mit meiner Schwester A eine negative Veränderung, sie wurde boshaft, gemein - die ganze Familie stand vor einem Rätsel.

>Man muss auch bedenken , dass ein Verlust durch einen Lebenspartner/in u.U auch zu soetwas führen kann . Jeder erlebt seine Trauer anders
...ist zwar keine Rechtfertigung , aber aus der Sicht des so Erlebten schon !

Das verstehe ich natürlich, aber es wurde nichts mehr wie es war. Nach meines Schwagers Tod hat sich alles verändert. Es gab in der Familie Riesenstreitereinen, wegen nichts und und wieder nichts. A hat zwei Jahre später wieder geheiratet, aber das Verhältnis wurde nie wieder so gut wie früher. Mutter ist vor 12 Jahre ebenfalls gestorben, und damit fehlt nun der zentrale Punkt, der uns früher doch immer noch zusammenhielt.

>>Und da musste ich dann wieder an meine Traum von damals denken, ich scheine diese Charaktereigenschaft bereits damals schon
wahrgenommen zu haben, wollte es aber nicht glauben.

>Bei Menschen die man liebt , übersieht man gerne BEWUSST Eigenschaften , die ihn in ein anderes Licht stellen könnten !

Da kann ich Dir nur beistimmen...

>>Noch ein Vorfall: Auch vor ein paar Jahren - nachdem meine Schwester (mir gegenüber) bereits zu "Mrs Hide" mutiert hat - ich kam ich in
der Stadt aus einem Laden, in dem ich etliche Einkäufe erledigte hatte, UND da stürzte ein ganz schreckliches kleines verhutzeltes weibliches
Wesen auf mich zu, fasste mich an und grüsste mich.

>>Ich erschrak ganz fürchterlich, wich zurück, das Entsetzen stand mir wohl im Gesicht geschrieben, UND da erst erkannte ich meine
Schwester A, die ihrerseits ob meiner Reaktion ziemlich verstört war.

>>Dann erst erkannte ich meine Schwester A, die eine ganz gut aussehende Frau ist. Mir war das Ganze entzetzlich peinlich, meine Schwester
hatte noch eine Bekannte bei sich, die Zeuge des ganzes Geschehens wurde - also insgesamt eine unmögliche, OBERpeinliche Situation für
uns alle!

>Hmmm...hat sie sich so gehen lassen ?

Nein, Mad, meine Schwester hat so gut ausgesehen, wie immer. Das ist ja das Verrückte. Ich habe sie erst nicht erkannt, denn auf mich kam eine "Hexe", im wahrsten Sinne des Wortes, zugerannt und ging auf mich los.

>>Also nun hat mir meine Schwester A und ihr Mann ein Geburtstagsfax geschrieben, ich habe seit Monaten mich bei meinen Schwestern nicht
mehr gemeldet.

>>Gestern habe ich sie angerufen und mich für die Glückwünsche bedankt, aber das Gespräch, obwohl gar NICHTS Besonderes gesprochen
wurde, hat mich dermassen auf den Nullpunkt gebracht, dass ich meine Medikamente erhöht habe.... Sch....

>Du bist enttäuscht , die Frage ist , ob du dies klären kannst !?
Liebe kann nicht einfach so gelöscht werden . Meistens ist man stärker über das Wesen eines anderen betroffen , wenn Zuneigung und Liebe
gegeben ist . Versuche dir klarzumachen (einmal ohne der Schwester) ...was es ist , dass dich so auf den Nullpunkt bringt !?

Wir hatten früher wunderbare Zeiten, als ihr erster Mann nocht lebte, ich denke mit Dankbarkeit daran zurück - ich möchte dieses Gefühl so behalten. Auch wenn ich an meine Schwester A und meinen verstorbenen Schwager in dieser Zeit zurückdecke, empfinde ich so viel Freude und Dankbarkeit, alles war hell, licht und froh. Diese Liebe bleibt für immer! Niemand aber auch wirklich niemand durfte in meiner Gegenwart etwas Negatives über A sagen - ich war da ganz anderer Meinung.

Die Zeiten haben geändert, wie alle sind nicht mehr dieselben.


>>Ich will keinen Kontakt mehr mit meinen Schwestern, aber ich habe ein schlechtes Gefühl dabei, weil ich mich irgendwie verpflichtet fühle,
was soll ich nur machen? Meine Schwester A legt und legte stets sehr viel Wert darauf, von allen als hilfsbereite, liebevolle und allseits
beliebte Person zu gelten.

>*lol*...da lese ich aber etwas herraus , dass womöglich deine "Abneigung" erklärt .

Nein, Mad, ich kann mein Gewissen fragen, es ist nicht so! Ich nehme aber jeweils wahr, wenn ich mit meiner Schwester Kontakt habe, dass da etwas Ungutes rüberkommt, UND deshalb will ich diesen für mich zerstörerischen Kontakt nicht mehr weiterführen!

Ich bin sowieso in den letzten Jahren zur Einzelgängerin geworden - ich mag Kontakte, die locker sind, wenn ich z.B. mit meinem Hund spazieren gehe und andere Hundebesitzer treffe, oder wenn ich im Einkaufszentrum Nachbarn und Bekannte antreffe oder auf der Hundespielwiese die anderen "Hündeler" sehe, dann geniesse ich das. Aber mehr brauche icht nicht. Ich fühle mich wohl, so wie es ist.

So war ich jedoch schon als Kind, ich konnte mich stundenlang damit beschäftigen schöne Steine zu suchen, Ameisen- und Wespennester zu beobachten etc. Viele Leute haben zu meinen Eltern gesagt: "Mit diesem Kind stimmt was nicht". "Es ist doch nicht normal, dass ein Kind sich einfach so alleine beschäftigen kann". Meine Mutter hatten diese Bemerkungen ebenfalls verunsichert, sie wollte ja kein abnormales Kind haben. Somit hat sie mir oft verboten, meine Beobachtungen zu machen, ich sollte besser etwas "Vernünftiges" tun. Na ja...


>Welchen Standpunkt hattets du aus deiner Sicht im gemeinsamen Erleben ?
Wurdest du im gleichen Masse von allen so angesehen ...mit den Eigenschaften !?

Nein, ich bin ein anderer Typ Mensch. Ich habe wahrnehmbare Ecken und Kanten und habe auch schon viele Menschen in der Vergangenheit verletzt und enttäuscht. Das waren Lehrstücke, so wie ich es heute sehe. Vieles würde ich aus meiner heutigen Perspektive anders machen, aber es ist müssig, darüber zu philosophieren. Ich musste diese Fehler machen, um zu wachsen. Denn heute packe ich viele Dinge anders an als früher, also hatten diese "Fehler" einen Sinn! ;)

>Nun muss ich mich erst wieder fangen. Heute habe ich jetzt einen "hang over" von den Medis. Bin ich doch verrückt oder was?

>Medikamente haben ihren SINN und sollte auch eingenommen werden . Die Dosis aber wegen jedem Break down zu erhöhen dagegen , lehne
ich ab (ausser mit Absprache des Doktors)
Du musst lernen , dass sich PROBLEME selbst nicht ständig wegschieben lassen können . Das heisst aber NICHT , dass die Medikamente
nicht eingenommen werden sollten ...aber ERST nach Absprache des Doktors.

>Wir alle haben unsere kleinen und grossen Lasten .....manche sind so gross , dass man gar nicht mehr weiss , woher sie kommen . Diese
solltest du aber "behandeln" und dich ihnen widmen .

Hast ja recht Mad, aber der Doktor ist halt nicht gerade vor meiner Tür, ich glaube dieses Problem muss ich mit Euch zusammen lösen, der Arzt hat eine andere Perspektive... Es ist schwierig hier die richtige Aussage zu machen.


>Wir wissen , dass alles was wir Hochemotional erleben auch zu unserem Dasein gehört . Warum aufarbeiten wir nicht lieber HIER unsere
Lasten , sofern es möglich ist . Ein Versuch wäre es wert ....meistens reicht schon das kleinste ANZEICHEN der Einsicht des Gegenübers
(sei es ein kleines lächeln beim Erklären aus eigener Sicht) .

>>Ab heute möchte ich wieder mit meiner reduzierten Medidosis weiterfahren, hoffe ich schaffe das.

>Das schaffst du bestimmt ....aber nicht , wenn du sagst möchte ich :-) Wenn du sagst , ich WERDE es reduzieren , dann sieht es gleich anders
aus !

Ja, Mad, ich WERDE die Medis reduzieren! Ich möchte ja weiterkommen...

Vielen Dank für alles. :))

Ich wünsche Dir alles Gute und LIebe
Mad

Auch Dir alles Liebe und Gute

Alraune




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1843)


Rückfall


Posted from 217.80.35.38 by !!! on October 17, 2002 at 10:17:05:
In Reply to: Rückfall posted by alraune on October 17, 2002 at 09:14:55:


hallo Alraune,

Du weißt doch inzwischen das wir alle Inkarnartionspläne haben, mit vielen Ereignissen, Hürden und hochemotionalen Punkten, und dies im Licht mit unserer Seelenfamilie so vereinbarten. Wenn ihr alle zurück seid, dann seht ihr eure Rollen, der Zeitpunkt der Erkenntnis ist unterschiedlich, so kann mit einem entsprechend hohen IBW erdlich schon vieles aus der Schöpfungssicht betrachtet werden, was weniger einengend ist um Hürden zu nehmen, und deswegen gibt es auch das Forum und Ressort *nach Plan* :)))zur Aufklärung.

Lieber Gruß
!!!


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1845)


Rückfall


Posted from 157.161.32.115 by alraune on October 17, 2002 at 14:46:25:
In Reply to: Rückfall posted by alraune on October 17, 2002 at 09:14:55:


Hallo !!!

Vielen Dank für Deine Antwort.


>Du weißt doch inzwischen das wir alle Inkarnartionspläne haben, mit vielen Ereignissen, Hürden und hochemotionalen Punkten, und dies im
Licht mit unserer Seelenfamilie so vereinbarten. Wenn ihr alle zurück seid, dann seht ihr eure Rollen, der Zeitpunkt der Erkenntnis ist
unterschiedlich, so kann mit einem entsprechend hohen IBW erdlich schon vieles aus der Schöpfungssicht betrachtet werden, was weniger
einengend ist um Hürden zu nehmen, und deswegen gibt es auch das Forum und Ressort *nach Plan* :)))zur Aufklärung.

Ja, ich weiss, ich muss das Ganze jetzt lediglich in meine Praxis umsetzen. Nun werde ich den Kontakt zu meinen Schwestern im Sand verlaufen lassen... Meine guten Gedanken werden sie weiterhin begleiten.

So werde ich auch unsere früheren schönen Erlebnisse als solche in Erinnerung behalten. Der heutige direkte Kontakt bringt uns allen nichts mehr - mein ungutes Gefühl überträgt sich gemäss unserer Lehre doch auch auf mein Gegenüber.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Was mir jetzt noch fehlt, ist eine Antwort auf die bereits geschilderte Geschichte. Warum habe ich meine Schwester in dieser verzehrten Weise "gesehen". Habt Ihr dafür eine Erklärung?


>>Noch ein Vorfall: Auch vor ein paar Jahren - nachdem meine Schwester (mir gegenüber) bereits zu "Mrs Hide" mutiert hat - ich kam ich in
der Stadt aus einem Laden, in dem ich etliche Einkäufe erledigte hatte, UND da stürzte ein ganz schreckliches kleines verhutzeltes weibliches
Wesen auf mich zu, fasste mich an und grüsste mich.

>>Ich erschrak ganz fürchterlich, wich zurück, das Entsetzen stand mir wohl im Gesicht geschrieben, UND da erst erkannte ich meine
Schwester A, die ihrerseits ob meiner Reaktion ziemlich verstört war.

>>Dann erst erkannte ich meine Schwester A, die eine ganz gut aussehende Frau ist. Mir war das Ganze entsetzlich peinlich, meine Schwester
hatte noch eine Bekannte bei sich, die Zeuge des ganzen Geschehens wurde - also insgesamt eine unmögliche, OBERpeinliche Situation für
uns alle!

>Hmmm...hat sie sich so gehen lassen ?

Nein, Mad, meine Schwester hat so gut ausgesehen, wie immer. Das ist ja das Verrückte. Ich habe sie erst nicht erkannt, denn auf mich kam
eine "Hexe", im wahrsten Sinne des Wortes, zugerannt und ging auf mich los.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gibt es dafür aus Saras Lehre eine Erklärung?

Vielen Dank für Eure Mühen.

Liebe Grüsse

Alraune




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1846)


Rückfall


Posted from 80.110.90.78 by Mad on October 17, 2002 at 15:20:16:
In Reply to: Rückfall posted by alraune on October 17, 2002 at 14:46:25:


>Hallo !!!

Rehi Alraune (ich gliedere mich ein ;-) )


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


>Was mir jetzt noch fehlt, ist eine Antwort auf die bereits geschilderte Geschichte. Warum habe ich meine Schwester in dieser verzehrten Weise "gesehen". Habt Ihr dafür eine Erklärung?

Du hast sie nicht verzerrt gesehen Alraune , das ist ein Irrtum . Im Gegenteil ....wir alle haben Zeiten , die wir gemeinsam gehen ....Lebenswege , die wir miteinander gehen ....seien es gute , oder schlechte . Alles was wir Erleben , hat eine Auswirkung auf uns ..macht aus UNS das WAS wir sind . Ohne diese Erfahrungen , wären wir nicht Mensch mit Eigenschaften .


>>Noch ein Vorfall: Auch vor ein paar Jahren - nachdem meine Schwester (mir gegenüber) bereits zu "Mrs Hide" mutiert hat - ich kam ich in
der Stadt aus einem Laden, in dem ich etliche Einkäufe erledigte hatte, UND da stürzte ein ganz schreckliches kleines verhutzeltes weibliches
Wesen auf mich zu, fasste mich an und grüsste mich.


>>Ich erschrak ganz fürchterlich, wich zurück, das Entsetzen stand mir wohl im Gesicht geschrieben, UND da erst erkannte ich meine
Schwester A, die ihrerseits ob meiner Reaktion ziemlich verstört war.

>>Dann erst erkannte ich meine Schwester A, die eine ganz gut aussehende Frau ist. Mir war das Ganze entsetzlich peinlich, meine Schwester
hatte noch eine Bekannte bei sich, die Zeuge des ganzen Geschehens wurde - also insgesamt eine unmögliche, OBERpeinliche Situation für
uns alle!

>Hmmm...hat sie sich so gehen lassen ?

Nein, Mad, meine Schwester hat so gut ausgesehen, wie immer. Das ist ja das Verrückte. Ich habe sie erst nicht erkannt, denn auf mich kam
eine "Hexe", im wahrsten Sinne des Wortes, zugerannt und ging auf mich los.

Deine Abneigung dürfte das gewesen sein .

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gibt es dafür aus Saras Lehre eine Erklärung?

Eine Erklärung für das , was du erlebt hast nicht :-)

Du hast eine Beziehung zu deiner Schwester gehabt ....wie ein Kind zu seiner Mutter .
Die Mutter oder der Vater sind im Kindesalter meistens das IDEAL ....sie sind unsere Nachahmung ...mir ahmen unsere Eltern nach . Das KindesICH ist die Phase , die wir dann annehmen . Im Alter , nach der Pubertät nehmen wir ein ErwachsenenICH an und das ElternICH (Erziehungspersonen) .

Wir befinden uns in diesen 3 Phasen ständig .

KindheitsICH: impulsiv-spontan-ängstlich-trotzig-rebellisch-kreativ-neugerieg-intuitiv

ElternICH: beschützend-kontrollierend-strafend-moralisierend-dressierend-Grenzen setzend-Ratschläge erteilend- Regeln aufstellend-Kritisch übend

ErwachsenenICH :logisch-rational-objektiv-offen-realitätsbezogen-entscheidungsfreudig

(Auszug aus Tranaktionsanalyse von http://www.uni-kassel.de)

Worauf ich hinaus will ist folgendes ..... deine Schwester ÜBERNAHM die Mutterrolle als sie selbst in einer Entwicklung war . SOMIT war dein Ideal deine Schwester .

Denkst du wirklich , dass es für sie einfach war , ein Ideal zu verkörpern (ein unbewusster DRUCK) .

Aufhetzerein sind dann gegeben , wenn ich mich UNSICHER und als womöglich nicht GENÜGEND ansehe.

Für dich war es anfangs normal , weil du als IDEAL deine Schwester angesehen hast ...somit wurde deine Schwetser dein Vorbild (Eltern sind meistens im indesalter ein Vorbild) .

Dieses Vorbild , wurde dir aber im erwachsenen Alter mehr und mehr nicht mehr auf dein Wesen bezogen angesehen . Somit erkanntest du deine Schwester nicht mehr als STARKES Wesen voller Liebe ...sondern als verbitterte Frau , die alles was sie hat womöglich durch ihre Aufhetzerei KLAMMERTE .

Dies wurde dir bewusst ...und vielleicht hattest du einen innerlichen Konflikt ...der dir eine Abneigung verschaffte in Form von : Um Gottes Willen , so war sie aber nie ....

Doch , so war sie anscheinend schon immer ....nur hast du für deinen Teil angesehen , dass es nicht dein Lebensweg ist ...dein WESEN , dass du verkörperst .

Wir sind alle eigenständige Personen ....selbstdenkend ....Erwachsen , eigene Meinung , Lebenanschauung usw.

Es ist nicht anders bei Eltern die wir haben .... Ich könnte Dir zB aufzählen , was meine Mutter alles so macht , wo ich mir auf den Kopf greife ...genauso gut , kann ich dir aufzzählen Dinge , die mein Vater tat , wo ich mir auf den Kopf greife .

Ich will eigentlich nur sagen , dass es im Leben nur 2 Möglichkeiten gibt . Entweder man nimmt jemanden wie er ist , oder man lasst ihn seinen Weg gehen .

Du hast diese Möglichkeit , deine Schwester wird nicht anders sein als früher...nur siehst du sie mit anderen Augen .

Wir alle sind sicherlich nicht die Einfachsten , aber jeder Mensch kann nur so sein , wie er sein kann .

Ich denke nicht , dass es jemanden gibt , der ohne Motiv / Grund , fies , ein A.L ist . Alles hat seinen Grund .... nur liegt es an jeden einzelnen , ob er die Person als solches nimmt wie er ist , oder diese Person meidet .


Wenn du keinen Weg zu ihr finden kannst , dann behalte EBEN die schönen Zeiten in Erinnerung , wie die "schlechten" . Alles hat dir etwas gebracht ....es hat dich mit vielen anderen Dingen , zu dem gemacht was du bist .....du bist "Alraune" ;-)

Lieben Gruss an Dich
Mad




[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1848)


Vielen Dank, Mad,


Posted from 157.161.32.115 by alraune on October 17, 2002 at 18:32:02:
In Reply to: Rückfall posted by Mad on October 17, 2002 at 15:20:16:


jetzt hats "klick" gemacht! So wie Du mir das nun erklärt hast, hats bis jetzt noch niemand geschafft.

*umarm Dich*

Alles Liebe

Alraune


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1866)


Gerne *dichknuddelndumarme* :-)o.T


Posted from 80.110.90.78 by Mad on October 18, 2002 at 12:59:02:
In Reply to: Vielen Dank, Mad, posted by alraune on October 17, 2002 at 18:32:02:


...


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]