jenseits-de.com Gemeinnützige Organisation

Das führende Ressort auf dem Gebiet der Jenseitsforschung



Falls Sie noch neu sind, kann der Überblick Ihre Orientierung erleichtern.




Unsere Bücher





Unsere Buchleser




Keine Bestätigung, Lizenz?
Status Buchbestellung

Installationsanleitung





Falls Sie eine weitere Lizenz benötigen, eine Frage haben oder Hilfe beim Öffnen Ihres Buches brauchen, dazu gibt es das...

Support Center




Aus aktuellem Anlass




www.jenseits-de.com

bekomme ich hier Hilfe?

[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ Forum ]


Posted from 62.246.105.69 by Kastopia on October 23, 2002 at 21:05:09:

hm, ich weiß nicht recht, wie ich anfangen soll.
Es ist sehr schwer für mich, dass alles in Worte zu fassen. Mein Leben lang passieren Sachen mit mir, ich habe schon ansatzweise im anderen Forum versucht, darüber zu reden. Sagen wir Bröckchenweise.
Ok, ich fange mal mit den Lichtgestalten an. Ich habe das Gefühl, dass immer jemand bei mir ist. Es fühlt sich warm an, ich habe auch nach all den Jahren keine Angst mehr davor. Manchmal sehe ich sie. Es fällt mir wirklich schwer darüber zu schreiben...

Alles fing irgendwann in meiner Kindheit an, ich hörte Schritte im Haus, Türen zuschlagen...und noch mehr.
Ich sah eine Art engel vor meinem Bett stehen...ich schob das damals weg von mir.

Jahre später wurde es intensiver. Ich träumte von jemandem oder mit jemandem. Immer wieder neue Träume, sehr schöne Träume und sehr aufschlussreiche Träume mit dem Begleiter. Das geht schon seit Jahren so...heute ist es seltener...aber immer noch. Im Zusammenhang zu diesen Träumen stehen die anderen Traumbilder. Was jedesmal darin vorkommt sind drei Säulen, das Meer, Ich immer in weißem Kleid, alte Gebäude...
Ich schreibe das mit auf, weil ich denke, dass alles irgendwie zusammenhängt.
Ok zurück zu den Lichtgestalten. Ich habe sie oft wahr genommen, gesehen, gefühlt. Z.B in einer Wohnung hatte ich ein Erlebnis der dritten Art :-)
Ich stand in der Küche und rührte gerade meinen Kuchenteig an, war völlig in Gedanken versunken, da sah ich im Augenwinkel eine kleine helle weiße weibliche Gestalt durch den Flur laufen / schweben. Ich dachte noch :oh wie schön, hallo du. Sie lief ganz gemütlich, wirkte wie eine schlafwandlerin, in Richtung Eingangstür und dann war sie weg. Ab sofort begrüßte ich sie immer wenn ich in die Wohnung kam, und hieß sie willkommen. Aber ich sah sie nicht mehr.

Eine andere Geschichte, die mich aus der Bahn warf, war ein erlebniss in der Nacht, mit meinem damaligen Partner. wir schliefen...urplötzlich schrie mein partner und schlug um sich, ich wurde wach, dachte er habe ienen albtraum und versuchte ihn zu wecken. Ging nicht, er kugelte sich am Kopfende zusammen und schrie um Hilfe, ich schüttelte ihn damit er wach wurde, habe mir noch welche eingefangen *lächel*
Er beruhigte sich und schlief weiter...und da ging es wieder los..noch extremer, mit geschlossenen Augen schrie er mich an, ich versuchte an ihn ranzukommen...das erwies sich als schwer, weil er so eine Kraft hatte..ich bekam es mit der Angst zu tun und betete, konzentriert mich und legte mich mit meinem ganzen Körpergewicht auf ihn und bat, was es auch sei, es solle ihn in ruhe lassen und bitte wieder gehen. Wieder beruhigte er sich...ich dachte nun, es sei ok ..und noch ein drittes mal...nun schrie auch ich, ich schrie mein Gebet raus und wies es, was auch immer weg, geh dahin zurück woher du kommst, ich brauchte wirklich all meine Kraft und Konzentration, ich dachte nur daran meinem Partner zu helfen. Nun wurde mein Partner ruhig wachte auf und was wir dann sahen hat uns beide wahrscheinlich für ewig verbunden :-)
Es war wie ein Mückenschwarm, eine dunkle Wolke die sich von seinem Körper löste und dieses Geräusch oder dieser Ton..hm ähnlich wie ein quitschen. Und dann lief eine Lichtgestalt diesmal eher grau, hellgrau muskulös ins Licht in Richtung Fenster. Wir sahen uns nur an und schliefen wieder ein. Am nächsten Morgen war es mir schwindelig, so sehr, dass ich dachte ich fahre Achterbahn, ich konnte erst gegen abend aufstehe um zum arzt zu gehen. dieser hat meinen Blutdruck gemessen und meinte, ich hätte einen Marathonlauf hinter mir :-)
Mein damaliger Partner und ich erinnerten uns am morgen beide an diesen Vorfall, er bedankte sich bei mir, er kannte das aus seinem Glauben und nannte das gesehene Djin oder so...

Soetwas hatte ich oft in meinem Leben, auch bei einem guten Freund, der im Krieg war. Ich sah bei ihm aber keine Lichgestalten, sondern ich sah die erschossenen am Bettrand stehen, auch sie schickte ich weg und bat sie für den Freund um vergebung. Am Tag drauf erzählte mir dieser Freund, er hätte angst...sie wollten ihn holen, dass wüßte er...

Lange Jahre dachte ich, gut, wenn jemand ein schlechtes Gewissen hat, dann projeziert man das in Träume und ins Leben. Aber heute weiß ich dass das etwas mit dem Jenseits zu tun haben muß.

Ich hatte ja mal nebenan erzählt, dass ich selbst in Kriegsgebieten war und in einem Land in der stockdunklen Nacht durch eine Gegend fuhr und die Stimmen hörte, mein Herz zerriss es, ich hatte das Gefühl mich ziehen ganz viele aus dem Auto. Morgens sah ich wo ich war und erfuhr auch von den Begleitern, dass wir die ganze zeit durch den Todesstreifen gefahren sind. Deswegen stieg ich auch aus und ließ es wirken..hörte zu, dachte an die gestorbenen Menschen un schwieg .

Ich erzähle hier keine Märchen. Mir fiel das nicht leicht hier so offen zu schreiben! Aber es muß raus! Was ist da los mit mir? bin ich medial veranlagt? Nur manchmal? Manchmal dachte ich ja auch schon, dass ich dass bin...so durch die Wohnung schweben :-) Aber ich bin es nicht! Ich fühle sie, und ich kann sagen ich liebe sie alle, denn ich bin dankbar, dass sie sich mir gezeigt haben.

Nun würd ich gerne mal eure Reaktionen dazu hören...
Ratet ihr mir zu einer Sitzung, um zu schauen, ob ich noch mehr um mich rum habe? Wie soll ich mich verhalten?

Lieben Gruß
Kastopia




Alle Antworten:



(1963)


...ich denke ja


Posted from 195.30.95.189 by Tine on October 23, 2002 at 22:42:50:
In Reply to: bekomme ich hier Hilfe? posted by Kastopia on October 23, 2002 at 21:05:09:


Hallo Kastopia,

ich werde mal versuchen, auf deine einzelnen Punkte einzugehen:

>Alles fing irgendwann in meiner Kindheit an, ich hörte Schritte im Haus, Türen >zuschlagen...und noch mehr.
>Ich sah eine Art engel vor meinem Bett stehen...ich schob das damals weg von mir.

Kinder stehen dem ganzen meist offener gegenüber, sie haben noch einen guten Draht zur anderen Seite...bei vielen verschwindet diese Sensibilität mit dem älterwerden, bei manchen aber bleibt sie erhalten, wie auch bei dir.

>Jahre später wurde es intensiver. Ich träumte von jemandem oder mit jemandem. Immer >wieder neue Träume, sehr schöne Träume und sehr aufschlussreiche Träume mit dem >Begleiter. Das geht schon seit Jahren so...heute ist es seltener...aber immer noch. Im >Zusammenhang zu diesen Träumen stehen die anderen Traumbilder. Was jedesmal darin >vorkommt sind drei Säulen, das Meer, Ich immer in weißem Kleid, alte Gebäude...
>Ich schreibe das mit auf, weil ich denke, dass alles irgendwie zusammenhängt.

Der Begleiter wird wahrscheinlich dein Guide sein.
Im Traum ist unser Ego ausgeschaltet und die Teilseele(TS)hat einen intensiveren Kontakt zum Guide und zur Überseele(ÜS)als im Wachzustand.
Im Schlaf passieren verschiedene Dinge. Die TS kann z.B. verschiedene Möglichkeiten von Ereignissen durchspielen, mit denen Du im Wachbewusstsein konfrontiert warst, es werden Tagespläne aufgestellt (von der ÜS in Zusammenarbeit mit dem Guide) für den kommenden Tag, wobei die TS sich Instruktionen holt (wovon aber nicht alles im Wachbewusstsein hängen bleibt, d.h. Du erinnerst dich nur an das, woran Du dich erinnern sollst!) Du kannst mit deinem Traum-Ich verschiedene Ebenen besuchen, Verwandte/Freunde treffen, oder einfach Energie tanken.
So hat man später oft wirre Bruchstücke eines Traumes, die anscheinend keinen Sinn ergeben (für dein Ego!)
Daher ist es sehr schwer, Träume zu entschlüsseln...

>Ok zurück zu den Lichtgestalten. Ich habe sie oft wahr genommen, gesehen, gefühlt. Z.B >in einer Wohnung hatte ich ein Erlebnis der dritten Art :-)

Du schreibst, während des Teiganrührens warst Du in Gedanken versunken, d.h. Du warst in einem entspannten Zustand. Deshalb konntest Du diese Frau sehen.

Zu dem Erlebnis mit deinem Partner kann ich nicht sehr viel sagen, ausser, dass es sicher gut war, dass Du stark geblieben bist und, wer/was auch immer es war, entschieden weggeschickt hast.

>Soetwas hatte ich oft in meinem Leben, auch bei einem guten Freund, der im Krieg war. >Ich sah bei ihm aber keine Lichgestalten, sondern ich sah die erschossenen am Bettrand >stehen, auch sie schickte ich weg und bat sie für den Freund um vergebung. Am Tag drauf >erzählte mir dieser Freund, er hätte angst...sie wollten ihn holen, dass wüßte er...

Ich weiss nicht, ob Du den Wegweiser schon gelesen hast...Du solltest dich unbedingt damit befassen (bitte der Reihe nach von Teil 1 bis 4 alles durcharbeiten).
Es ist sehr wichtig für dich, weil Du dann mit deiner Sensitivität viel besser umgehen und alles besser einschätzen kannst.

Dort wirst Du auch lesen, dass es in der Schöpfung kein "gut und böse" gibt.
Es gibt unsere Inkarnationspläne, mit denen wir hier als Menschen inkarnieren. Und es gibt die Bühne (die Erde), auf der wir unsere Rolle spielen.
Hier auf der Erde benötigen wir das Gute und das Böse als Polarität, und unsere Gesetze müssen sich auch danach richten.
Wenn aber der Plan einer Seele vorsieht, dass der Mensch im Krieg erschossen wird, so ist das unumgänglich und dient der Erfahrung und dem Wachstum dieser Seele.
Jeder Verstorbene, der ja "drüben" sein lernen fortsetzt, kommt an den Punkt, wo er den Plan versteht und weiss, warum er sich gerade dies ausgesucht hat.
Somit ist es nicht möglich, dass dort einige auf deinen Freund warten nach dem Motto:"Na warte, wenn ich den in die Finger kriege..."
Sie wissen dann, dass auch er nur seinen Plan lebt und ihre Pläne sich eben kreuzten.

>Ich hatte ja mal nebenan erzählt, dass ich selbst in Kriegsgebieten war und in einem >Land in der stockdunklen Nacht durch eine Gegend fuhr und die Stimmen hörte, mein Herz >zerriss es, ich hatte das Gefühl mich ziehen ganz viele aus dem Auto. Morgens sah ich >wo ich war und erfuhr auch von den Begleitern, dass wir die ganze zeit durch den >Todesstreifen gefahren sind. Deswegen stieg ich auch aus und ließ es wirken..hörte zu, >dachte an die gestorbenen Menschen un schwieg .

Ich vermute, hier hast Du durch deine Sensitivität die Schwingungen dieses Ortes aufgenommen. Krieg, Leid, Zerstörung ist aus unserer menschlichen Sicht etwas sehr schlimmes, und die Angst/Verzweiflung der Menschen dort kann man spüren.
Aus höherer Sicht dient es dem Lernen und dem Wachstum der ganzen Menschheit.

>Ich erzähle hier keine Märchen. Mir fiel das nicht leicht hier so offen zu schreiben!

das glaube ich dir gerne, aber wo, wenn nicht hier kann man über solche Dinge sprechen?


>Aber es muß raus! Was ist da los mit mir? bin ich medial veranlagt?

Ja, ich denke schon, aber die Veranlagung alleine, ohne das nötige Wissen dazu, kann einen ganz schön verunsichern.
Hier hast Du die Möglichkeit, dich ausführlich zu bilden, ich denke, das bringt dich ein ganzes Stück weiter!


>Manchmal dachte ich ja auch schon, dass ich dass bin...so durch die Wohnung schweben :->) Aber ich bin es nicht! Ich fühle sie, und ich kann sagen ich liebe sie alle, denn ich >bin dankbar, dass sie sich mir gezeigt haben.

Es gibt keine räumliche Trennung zwischen dem Diesseits und dem Jenseits, die Seelen sind hier unter uns.
Nur in der Regel werden sie nicht wahrgenommen, dies ist nur bei sensitiven/medialen Menschen der Fall.

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen

Liebe Grüsse
Tine


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1970)


bekomme ich hier Hilfe?


Posted from 66.252.193.20 by Peter on October 24, 2002 at 02:56:34:
In Reply to: bekomme ich hier Hilfe? posted by Kastopia on October 23, 2002 at 21:05:09:


Hallo Kastopia,

ja, hier bekommst du Hilfe. Nach deiner Schilderung sieht es so aus, als waerst du auf alle Faelle medial veranlagt, wie stark, kann ich noch nicht sagen. Tine gab dir schon gute Antworten, und ich kann nur wiederholen, wie wichtig es gerade fuer mediale Menschen ist, sich serioes ueber die Schoepfung zu bilden. Du findest in diesem Ressort alles, und alles ist kosten- und zwanglos. Spaeter sehen wir dann weiter! :)

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1977)


danke


Posted from 62.246.2.96 by Kastopia on October 24, 2002 at 08:57:20:
In Reply to: bekomme ich hier Hilfe? posted by Kastopia on October 23, 2002 at 21:05:09:


Vielen Dank für die lieben Antworten. Mache mich mal weiter ans lesen :-)

Lieben Gruß Kastopia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(1980)


bekomme ich hier Hilfe?


Posted from 80.110.90.78 by Mad on October 24, 2002 at 10:01:00:
In Reply to: bekomme ich hier Hilfe? posted by Kastopia on October 23, 2002 at 21:05:09:


Hallo Kastopia !

>Nun würd ich gerne mal eure Reaktionen dazu hören...
Ratet ihr mir zu einer Sitzung, um zu schauen, ob ich noch mehr um mich rum habe? Wie soll ich mich verhalten?

Ich persönlich finde es nicht notwendig , da du jeden Kontakt bekommst ...für den du dich auch entscheidest .
Anfangs kann es eine schwere Phase sein , wenn man Nachts z.B keine Ruhe bekommt (da man sehr offen ist) ....der Schlüssel liegt im Grenzen setzen . Bewusst zu sagen : Heute nicht ...soweit könnt ihr gehen , weiter nicht .

Medial veranlangte Menschen sind wie ein Licht im Dunkeln ....Seelen fühlen sich wohl in deiner Ausstrahlung , die du ihnen gewährst .

Wenn du dich intensiver mit dem Wegweiser beschäftigst , wirst du rasch bemerken ....dass du alleine für den Kontakt zuständig bist . Wenn du dich aber mit deinem Guide / Schutzgeist / Schutzengel bewusst beschäftigst , wird dies auch aufhören ...weil dir dann die Schwingung einzeln direkter bewusst wird !

Alles Gute
Mad



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2007)


bekomme ich hier Hilfe?


Posted from 217.199.69.3 by Sephrenia on October 24, 2002 at 21:17:07:
In Reply to: bekomme ich hier Hilfe? posted by Kastopia on October 23, 2002 at 21:05:09:


Hallo Liebe Kastopia,

nun hoffe ich mal das ich nicht gleich gegrillt werde.....

Ich denke Du bist ein Medium,weißt aber noch nicht so richtig wie Du Deine Gabe einsetzen kannst.

So wie Du das mit Deinem damaligen Freund tatest,finde ich sehr Beachtlich und wirklich Bemerkenswert.Hut ab!!!!!

Mir ist eingefallen das Du Dich vielleicht mal mit einem andere Medium unterhalten solltest,wo Du evtl. noch was lernen kannst.
Habe letzens,frage mich nicht wo,gelesen das wir manchmal über dem Jenseits erfahren wie es im Leben weiter gehen kann.....


Lieben Gruß Seph


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2009)


"Medium"???


Posted from 66.252.193.219 by Peter on October 24, 2002 at 21:43:40:
In Reply to: bekomme ich hier Hilfe? posted by Sephrenia on October 24, 2002 at 21:17:07:


Hallo Sephrenia,

> Ich denke Du bist ein Medium,weißt aber noch nicht so richtig wie Du Deine Gabe einsetzen kannst.

> Mir ist eingefallen das Du Dich vielleicht mal mit einem andere Medium unterhalten solltest,wo Du evtl. noch was lernen kannst.

Ein "Medium", das noch nicht weiss, wie es seine "Gabe" einsetzen kann, und das ein anderes "Medium" fragen soll, wo man evtl. "noch was" lernen kann, IST KEIN MEDIUM, sondern eine jenseitig ungebildete Mediale! Und gerade diese, sofern sie ihre "Dienste" anbieten, sind dafuer verantwortlich, dass unsere "Branche" so einen zweifelhaften Ruf hat!

Ich freue mich, dass du unsere Seiten gefunden hast, kenne auch bereits viele deiner Postings im Para-Forum, und deshalb weiss ich auch, dass es dir wirklich gut taete, dich doch bitte mal mit dem WW zu beschaeftigen! Keine Kritik, nur ein gut gemeinter Rat! :))

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2010)


"Medium"???


Posted from 217.199.69.3 by Sephrenia on October 24, 2002 at 22:17:50:
In Reply to: posted by Peter on October 24, 2002 at 21:43:40:


Hallo Peter,

ich betrachte Deine Antwort nicht als kritik und selbst wenn es kritik wäre könnte ich damit umgehen.Kritik kann uns auch die Augen öffnen für Dinge die wir noch nicht sehen.

ABER....einer lernt vom anderen,oder?
Warum denn nicht von Medium zum Medium?

Kann es denn nicht sein das ein medial veranlagter Mensch unbewuß Angst hat ,weil soviel auf ihn einstürzt.So ähnlich wie The six thens*bestimmt falsch bitte verzeih du weißt bestimmt was ich meine*????

Wenn Du meine Frage doof findest,dann beachte sie nicht weiter.

Lieben Gruß Sephrenia


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2011)


"Medium"???


Posted from 66.252.193.219 by Peter on October 24, 2002 at 22:41:01:
In Reply to: posted by Sephrenia on October 24, 2002 at 22:17:50:


Hallo Sephrenia,

deine Frage ist nicht "doof", sie zeigt nur die verbreitete Hilflosigkeit unter Medialen! Ueberleg doch mal: du als "hilflose" Autofahrerin bleibst mit deinem Auto liegen. Holst du dir dann gutgemeinten Rat von einer Gruppe Klosterschwestern, die gerade vorbeigeht, oder besser von einem "Fachmann"???

Wenn ich Unterhaltungen unter Medialen verfolge, so stehen mir oft die Haare zu Berge! Keine hatte sich je mit serioeser Literatur (z.B. Seth) beschaeftigt, sondern jede versucht das Jenseits fuer sich zu ERFINDEN, d.h. aus ihren "Eindruecken" auf die "Konstruktion" der aeusserst komplexen Schoepfung zu schliessen, was oft zu absurden Aussagen fuehrt! Und noch schlimmer: sie wollen dann mit ihrem selbstgestrickten Bloedsinn Verzweifelten (und oft fuer Geld!) helfen, was zwar lieb gemeint ist, jedoch was ein Verzweifelter in dieser Situation ZULETZT braucht, ist ein verwirrter, unsinniger und oft falscher Rat! Hier nennt man das "to add insult to injury"!

Darum meine staendige Bitte an alle Medialen: BITTE bildet euch doch VERNUENFTIG, ihr habt eine Verantwortung den Hilfesuchenden gegenueber! Oder hat jede von euch auch ihr eigenes Alphabet und ihre eigene Rechenart erfunden???

Alles Liebe,
Peter


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2012)


"Medium"???


Posted from 62.246.3.18 by Kastopia on October 24, 2002 at 22:59:26:
In Reply to: "Medium"??? posted by Peter on October 24, 2002 at 22:41:01:


Ok, also intuitiv habe ich bislang keinem "Medium" erlaubt mir irgendetwas beizubringen.
Mein Gefühl sagte nein, weil ich glaube zu wissen, dass es Kräfte gibt mit denen ich noch nicht fertig werde. Und ich habe nicht unbedingt das Urvertrauen in mir, dass ich jedem alles glaube. Ich will wissen, also suche ich Antworten, um dann irgendwann sagen zu können: Nun kann ich es lenken *oder so*. Ich selbst möchte die Verantwortung für mich und meine "Taten" übernehmen. Hm..wollt ich nur mal hinten anfügen :-)

Liebe Grüße
Kastopia

Ps: Seph meine Liebe...dich treff ich ja überall...läufst mir nach ? *g*


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2014)


"Medium"???


Posted from 66.252.193.219 by Peter on October 24, 2002 at 23:23:09:
In Reply to: posted by Kastopia on October 24, 2002 at 22:59:26:


Hallo Kastopia,

> Ok, also intuitiv habe ich bislang keinem "Medium" erlaubt mir irgendetwas beizubringen.
Mein Gefühl sagte nein, weil ich glaube zu wissen, dass es Kräfte gibt mit denen ich noch nicht fertig werde. Und ich habe nicht unbedingt das Urvertrauen in mir, dass ich jedem alles glaube.

Dein Gefuehl gibt dir recht!

Gerade "Neumediale" sind oft aeusserst instabil, verunsichert, und brauchen Halt. Diesen finden sie aber nicht bei anderen Instabilen, sondern nur in ihrer eigenen Realitaet! Nur eben weiss doch eine ungebildete Mediale noch gar nicht, dass die Schoepfung BEWUSST verschiedene Realitaeten wuenscht, da nur durch sie ein volles emotionales Erleben ermoeglicht wird!

Dieses Ressort bietet eine AUSGEREIFTE Realitaet an, die uns von unseren jenseitigen Lehrern vermittelt wurde. Diese Realitaet entspricht NICHT dem Realitaetenplan eines JEDEN Lesers, aber viele fanden hier IHRE (bereits in ihren Lebensplaenen vorprogrammierte) Realitaet (manche nennen es ihre "Heimat").

> Ich will wissen, also suche ich Antworten, um dann irgendwann sagen zu können: Nun kann ich es lenken *oder so*. Ich selbst möchte die Verantwortung für mich und meine "Taten" übernehmen. Hm..wollt ich nur mal hinten anfügen :-)

Du bist auf der Suche nach DEINER Realitaet! Das geht aber am besten, wenn du serioese Literatur liest, und du merkst dann auch schnell, ob sich eine "innere Synchronisation" mit dieser Literatur einstellt. Ist das der Fall, hast du DEINE Realitaet gefunden. Nur gibt es nicht so viele verschiedene und von drueben vorprogrammierte Realitaeten, wie selbstgestrickte und unsinnige Ansichten von unbelesenen und ungebildeten Medialen!

Wenn auf Medienkongressen 100 "Medien" 84 verschiedene Ansichten haben und sich darueber in die Haare kommen, so sind das keine vorprogrammierten Realitaeten sondern ein ganz grosses Trauerspiel! Wir beklagen staendig, dass die Wissenschaft unsere Erkenntnisse nicht wenigsten mal ueberpruefen will, aber beim Ruf dieser Branche kann man das der Wissenschaft wohl auch gar nicht uebelnehmen! Und deshalb wollen unsere jenseitigen Lehrer, dass dieses Ressort einen gewissen Standard einfuehren soll. Es ist also nicht Peter auf seinem Ego-Tripp, sondern Seth, Napa und Sara, die dies im Zuge der weltweit ablaufenden BW-Erweiterung, von der dieses Ressort ein kleiner Teil ist, wuenschen! Wir stehen mit allen Dreien in Verbindung!

Alles Liebe,
Peter



[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]


(2030)


"Medium"???


Posted from 217.199.69.118 by Sephrenia on October 25, 2002 at 08:01:41:
In Reply to: posted by Kastopia on October 24, 2002 at 22:59:26:


Hi Kastopia,

hups,nein ich verfolge Dich nicht.War nie ganz weg habe oft nur still Mitgelesen.

Im Jenseitsforum werde ich Dir ein Link geben vielleicht kannst Du was damit anfangen.


Lieben Gruß Seph


[ Alle Antworten ] [ zurück zum Archiv ] [ nach oben ]